Menü
Impressum Datenschutz
Suche

Ihre Voraussetzungen

Beratung erfordert keine Vorauswahl

Beratung lässt sich an jede und jeden verkaufen. Eine Vorauswahl der Kunden ist – im Hinblick auf den eigenen Umsatz – weder sinnvoll noch nötig. Daher haben wir auch noch niemals von einem Interessenten gehört, der im klassischen Outplacement oder Newplacement – selbst wenn auch diese Anbieter sich mittlerweile mit den Begriffen Jobsearch, Inverses Headhunting etc. schmücken - abgelehnt worden wäre. Sehr häufig hören wir stattdessen, dass man den Interessenten geradezu bedrängt, für ihn tätig werden zu können und sich durchaus noch einmal ordentlich etwas an der Preisschraube drehen lässt, selbst wenn der Interessent nur sehr zaghaft danach fragt, oder man sogar anbietet, die Preise der anderen Anbieter zu unterbieten.

Unsere Kunden erwarten nicht nur Beratung, sondern möglichst zahlreiche Einladungen zu Vorstellungsgesprächen und mehrere attraktive Vertragsangebote, aus denen sie das beste auswählen können. Keine Frage: Eigentlich erwartet sich das der Kunde auch vom klassischen Outplacement / Newplacement, überliest oder überhört dann aber, dass es vorwiegend darum geht, die Bewerbungsunterlagen aufzupolieren, in Kontakt mit anderen zu kommen oder Teil eines „starken“ Netzwerks zu werden. Für all diese Leistungen sind keinerlei Voraussetzungen von Seiten des Bewerbers zu erfüllen.

Fast schon naiv ist aus unserer Sicht übrigens der Glaube vieler Bewerber, dass die Fürsprache des Beraters einem die Tür in die Chefetagen öffnet. Das passiert zwar durchaus, aber nur dann, wenn der Bedarf aktuell tatsächlich vorhanden ist und der Bewerber die gestellten Anforderungen in überdurchschnittlicher Weise erfüllt. Immerhin handelt es sich bei der Besetzung von Top-Positionen um Investitionen in Millionenhöhe, von denen nicht selten die Existenz des ganzen Unternehmens abhängt. Aber auch im Hinblick auf solche Empfehlungen gilt: Es müssen keinerlei Voraussetzungen erfüllt sein. Ein Berater kann alles und jeden empfehlen. Und man wird es ihm noch nicht einmal übelnehmen, dass er sich für seine Kunden einsetzt, denn dafür wird er ja – meist fürstlich - bezahlt.

Unser Geschäftsmodell funktioniert anders. Damit unsere Kunden am Ende „den Job“ bekommen, müssen die Voraussetzungen stimmen. Zum richtigen Zeitpunkt muss man mit dem passenden Angebot im passenden Unternehmen bei der entscheidenden Zielperson ins Gespräch kommen und dort überzeugen. Dass man an den Unterlagen nicht selten „unsere Handschrift“ erkennt, gibt durchaus hin und wieder etwas Rückenwind, mehr aber auch nicht.

Weil nur die Besten im Wettbewerb eine Chance haben

Der Wettbewerb um die wenigen zu besetzenden Top-Positionen setzt sich bei uns fort. Daher bitten wir täglich viele Interessenten, die uns für eine Zusammenarbeit anfragen, um Verständnis, dass wir für sie leider nichts tun können. Aus mehr als 2.000 Voranfragen pro Jahr in Form von Lebensläufen und Vorabtelefonaten haben wir im Jahr 2018 gerade einmal 131 Projekte angenommen und zum Erfolg geführt.

Gerne geben wir Ihnen bereits im Vorfeld einer Kontaktaufnahme im Folgenden einige erste Kriterien zur Kenntnis, mit der Sie selbst prüfen können, ob eine solche Kontaktaufnahme mit uns sinnvoll ist. Je mehr der gestellten Fragen Sie mit einem Ja beantworten können, umso unwahrscheinlicher ist es, dass unser Verfahren für Sie das Geeignete ist.

  • Sind Sie „immobil“ bzw. möchten Sie Ihren Wohnsitz beibehalten und interessieren sich daher nur für Positionen, die sich im Radius von einer Stunde um Ihren Wohnort befinden?
  • Haben Sie in den letzten fünf Jahren vorwiegend interimistische Positionen oder Beratungsmandate wahrgenommen und sind jetzt über 55 Jahre alt?
  • Haben Sie drei oder mehr berufliche Stationen in unterschiedlichen Unternehmen in den letzten Jahren absolviert, die jeweils nicht länger als 1 – 2 Jahre andauerten?
  • Sind Sie bereits länger als fünf Jahre selbständig tätig und mittlerweile über 55?
  • Fehlt Ihrem Lebenslauf das, was man gemeinhin den „roten Faden“ nennt?

Sollten Sie eine dieser Fragen mit einem klaren „Ja“ beantworten haben: Alternative Methoden bei beruflicher Veränderung bietet die Branche der Outplacer an. Daher könnte es möglicherweise Sinn machen, dass Sie sich bei den führenden Anbietern in diesem Markt einen Termin für ein unverbindliches Vorgespräch geben lassen, um in einem solchen Gespräch herauszufinden, wer was zu welchen Konditionen für Sie tun kann.

Gerne schicken wir Ihnen unsere Broschüre „Outplacement“ zu, die Ihnen Hinweise gibt, die Ihnen die Auswahl des für Sie richtigen Outplacementberaters erleichtern kann; eine E-Mail mit dem Stichwort „Outplacement“ an info@vogel-detambel.de genügt.