Chat with us, powered by LiveChat
+49 611 371321
info@vogel-detambel.de
Mo. – Fr. 08:00-18:00
Telefon Icon
+49 611 371321
Geschäftszeiten Icon
Mo. – Fr. 08:00-18:00

managerportraitfilm

„Wie kann ich mich von anderen Top-Managern abheben?“

Diese Frage bekommen wir von fast allen unserer Kundinnen und Kunden gestellt. Und die Frage ist nicht nur berechtigt, sondern auch alles andere als leicht zu beantworten. Denn „die anderen“ – das sind ja nicht Manager, die 10 Jahre jünger oder älter sind, einen anderen Branchen- oder Ressorthintergrund haben, wesentlich sympathischer oder unsympathischer sind, deutlich weniger oder deutlich mehr verdienen als man selbst. „Die anderen“ – das sind vielmehr die Manager, die einem selbst mehr als ähnlich sind.

Wovon viele Top-Manager überzeugt sind: „Wenn ich erstmal im Gespräch bin, dann ist das alles kein Problem mehr; dann ist der Arbeitsvertrag schon fast sicher…“

Auch wenn wir nicht ganz so optimistisch sind bzw. aus Erfahrung wissen, dass Vorstellungsgespräche auf Top-Level alles andere als „Spaziergänge“ sind, so ist an dieser Überzeugung, die viele Kunden äußern, doch sehr viel Wahres dran. Das Problem ist nur: Ins Vorstellungsgespräch muss man erst einmal eingeladen werden. Und ob eine Einladung ausgesprochen wird oder nicht, hängt davon ab, ob man es schafft, mit seinen Bewerbungsunterlagen zu überzeugen.

Wenn Sie nicht das Papier (Bewerbungsmappe) für sich sprechen lassen wollen, sondern schon vor dem erstenVorstellungsgespräch als Person überzeugen wollen, können Sie sich nicht hinter dem Papier (Bewerbungsmappe) verstecken, bzw. es der Bewerbungsmappe überlassen, zu überzeugen: Vielmehr müssen Sie selbst – sehr lebendig – in Erscheinung treten. Sie müssen sicherstellen, dass man Sie zeitgleich mit der Sichtung von Anschreiben und Lebenslauf bereits als Person – leibhaftig, in Bild und Ton – kennenlernt.
"

„Ein Managerportraitfilm ist geeignet, Sympathie aufzubauen und dafür zu sorgen, dass der Funke überspringt.“

"
Keine Frage: Auch in unserem Unternehmen gibt es keinen Max Mustermann, sondern nur Fabian Hannen, der den Max Mustermann „darstellt“. Und die in das Video eingebetteten Bilder sind vor allem Bilder, die Ihnen zeigen, wie so ein Film entsteht: In einem realen Film würde man andere „Schnittbilder“ verwenden. Bitte betrachten Sie den Film daher wirklich nur als das, was er ist: Ein Beispiel, das Ihnen ein Gefühl für die „Anmutung“, die Länge und die Qualität eines solchen Films geben soll.

Lassen Sie sympathie entstehen

Gelingt es Ihnen auf diese Weise, den Sympathiefunken überspringen zu lassen, werden Sie nicht nur erleben, dass man sich wesentlich leichter tut, Sie ins Gespräch einzuladen. Vielmehr werden Sie auch erleben, dass die Vorstellungsgespräche deutlich entspannter verlaufen, da man Sie ja bereits „erlebt“ und kennengelernt hat. Gerade in Zeiten, in denen die Vorstellungsgespräche in einer ersten Runde zunächst per Videokonferenz (Skype, Zoom, WebEx & Co. ) stattfinden, in denen es nochmal deutlich schwieriger ist, einen guten Eindruck zu hinterlassen als in einem Gespräch vor Ort, kann es nicht schaden, wenn Ihr Gesprächspartner bereits einen positiven Eindruck von Ihnen als Person gewonnen hat.



Daher bieten wir seit dem Jahr 2020 auf Wunsch (und als Zusatzleistung) die Produktion eines Managerportraitfilms an. Und zwar mit durchaus sehr erfreulichen Ergebnissen!


und so funktioniert es!

Als Bestandteil des Lebenslaufes (2. Seite) wird auf Ihren Film „verlinkt“ (QR-Code oder Direkt-Link).  Schon aus reiner Neugier klicken die meisten Leser ganz automatisch auf diesen Film.

Sie können diesen Film aber auch auf Ihrem Linkedin- oder Xing-Profil einsetzen.

Wie so etwas aussehen könnte, sehen Sie hier:

Beispiel LinkedIn-Profil

Beispiel Xing-Profil

Damit ein solcher Portraitfilm aber auch wirklich den gewünschten Effekt erzielt und überzeugt, ist eines unverzichtbar: Qualität!

"

„Damit ein solcher Portraitfilm den gewünschten Effekt erzielt und überzeugt, ist Qualität unverzichtbar.“

"

qualität! qualität! Qualität!

„Schöne“ Videos macht heute jedes Smartphone; schöne Bewerbungsfotos übrigens auch. Aber wenn Sie sich als jemand präsentieren wollen, der seine 200 TEUR, 500 TEUR oder 3 Mio. EUR p.a. wert ist, sollten Sie sich nicht Ihrem Smartphone oder dem Enkel Ihres Nachbarn anvertrauen, der im Besitz einer Videokamera ist; vielmehr sollten Sie sich mit allem, mit dem Sie sich präsentieren – Anschreiben, Lebenslauf, Bewerbungsfoto, Managerfilm – in bester Qualität darstellen. Denn Sie wissen ja: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

die kosten
 

Ein solcher Managerportraitfilm ist nicht Bestandteil unseres Komplettpaketes, sondern kann als Einzelleistung gebucht werden und wird direkt über die Filmproduktionsgesellschaft, mit der wir zusammenarbeiten, abgerechnet.  

Die Kosten für einen solchen Film:

  • Für Kunden unserer Komplettleistung „Inverses Headhunting“: 3.800 EUR zzgl. MwSt.
  • Wenn Sie diesen Film als Einzelleistung buchen wollen: 6.800 EUR zzgl. MwSt. Nur zur Erläuterung: Die Preisdifferenz ergibt sich dadurch, dass in diesem Fall die zentralen Aussagen, die im Film transportiert werden sollen, zunächst noch erarbeitet werden müssen.

Der Betrag ist in voller Höhe steuerlich als Werbungskosten absetzbar. Sollten Sie also Interesse an einem solchen Managerportraitfilm haben: Sprechen Sie uns an! Per Telefon unter 0611 371321 oder schreiben Sie eine E-Mail an Dr. Detambel; seine E-Mail-Adresse lautet: Detambel@vogel-detambel.de